Wirbelsäulen- und Haltungsanalyse

3D-/4D-Analyse der Körperstatik und Wirbelsäulenhaltung

Die statische Wirbelsäulen- und Haltungsanalyse stellt eine schnelle, optische Vermessung des menschlichen Rückens dar. Das Verfahren ist strahlungsfrei und arbeitet berührungslos. Ein Licht-Projektor wirft ein Linienraster auf den Rücken des Patienten, das von einer Kameraeinheit aufgezeichnet wird. Eine Computersoftware analysiert die Linienkrümmung und generiert daraus mittels der Methode der Fotogrammmetrie ein dreidimensionales Abbild der Oberfläche, gleichsam eines virtuellen Gipsabdrucks.

Vielfältige klinische Fragestellungen zur objektiven Analyse der Körperstatik und -haltung, Skoliosen und Wirbelsäulendeformitäten können dargestellt werden. Auch dient das Verfahren zur Verlaufsbeobachtung von Wirbelsäulenfehlstellung.