Digitale Radiographie

Digitale Radiographie (Konventionelles Röntgen)

Bei der Röntgendiagnostik handelt es sich um ein bildgebendes Verfahren, bei dem der Körper mithilfe von Röntgenstrahlen durchleuchtet wird. Röntgenaufnahmen des Skeletts dienen dazu, Beschwerden an Knochen und Gelenken abzuklären, Verschleißerscheinungen oder Brüche festzustellen.

Die Röntgenaufnahmen werden mit einem modernen Röntgengerät durchgeführt, das mit der Technik der digitalen Bildverarbeitung arbeitet. Wobei diese innovative Aufnahmetechnologie mittels Detektoren und der digitale Bildverarbeitung den Arbeitsauflauf für einen optimalen Patientenkomfort sowie für zeitoptimierte Arbeitsabläufe unterstützen. Aufgrund des modernen digitalen Röntgensystems werden Röntgenbilder mit exzellenter Qualität bei gleichzeitig geringer Strahlenbelastung erstellt.